Besser Sehen + Lernen?

Ihr/e Kind/er sehen schlecht? Warum eigentlich? Immer wieder ein Rätsel sind speziell in der Grundschule die Kinder, die trotz normaler bis guter Intelligenz und Unterstützung durch das Elternhaus in der Schule unerwartet schlecht abschneiden. Insbesondere Kinder wie zum Beispiel mit Konzentrationsschwäche und deutlichen Auffälligkeiten wie zum Beispiel Lesen und Schreiben erweisen sich oft als weitgehend förder- und therapieresistent. Beobachten Sie Ihr Kind und versuchen Sie zu erkennen, ob es wirklich einfach nur schlecht sehen kann.

Hat Ihr Kind hier nachstehend aufgeführte Auffälligkeiten? Konzentrationsfähigkeit spielt dabei eine nicht so oft beachtete Rolle. Keine Sorge. Wir können ggf. helfen.

Zu beobachten sind of einhergehend:

  • Lese-, Schreib- sowie Rechenprobleme, große Neigung zu Flüchtigkeitsfehlern, oft schlechte Handschrift,  häufige Lernunlust, geringe Belastbarkeit und ähnliches mehr. Oft besteht auch eine auffällige Zappligkeit (Hypermotorik). Es liegt zudem der Verdacht oder die Diagnose AD(H)S vor.
  • Auffällige Grobmotorik (vorallem Ballspielen, auch beim Treppenlaufen), gestörte Auge-Hand-Koordination, ab und an auch Gleichgewichtsprobleme, Tollpatschigkeit/Ungeschicklichkeit.
  • Mangelhafte Feinmotorik (Malen, Ausmalen, Ausschneiden, Basteln mit Steckern, Schrauben, Faden einfädeln …)